Die Webseite der Gemeinde Niederalteich

Die Webseite der Gemeinde Niederalteich

Niederalteich Heute

​Der Strom der früheren geistigen und geistlichen Bildung setzte sich seit jeher in verschiedenen Institutionen, die heute unserem Ort seine charakteristische Prägung geben, fort:

Mit der Aufhebung des Klosters begann für die Bürger eine neue und schwere Zeit, es gab keinen Arbeitgeber mehr.

Ihre Zukunft sahen die Menschen, nachdem damals ihre Bitte auf Neuerrichtung des Klosters kein Gehör fand, in...

  • kleinstrukturierter Landwirtschaft,
  • im Handwerk und
  • verschiedenen Nebenerwerbstätigkeiten

Für die Gemeinde war das Ende der Klostertradition ebenso ein bedeutsamer Einschnitt. Sie wurde durch die Verwaltungs- und Staatsreform eine selbstständige Kommune, die fortan ihr Schicksal und ihr gemeindliches Leben eigenständig gestaltete. Tiefgreifende Veränderungen erlebte die Ortsentwicklung mit dem Ende des 2. Weltkrieges. Wie in viele andere Gemeinden kamen auch zu uns Menschen, die aus dem Osten flüchten mussten und bei uns eine neue Heimat fanden. 
​Der wirtschaftliche Aufschwung der Nachkriegszeit wirkte sich in Niederalteich sehr positiv aus. Die Zahl der Arbeitsplätze stieg an, größere Wirtschaftsbetriebe gaben Möglichkeiten hier im Ort sich den Lebensunterhalt zu verdienen. Heute sind insgesamt ca. 120 Wirtschaft- und Dienstleistungsbetriebe in Niederalteich registriert (Stand 04/2014). Arbeitsplätze im landwirtschaftlichen Bereich gingen verloren. Die Sozialstruktur erlebte dadurch einen starken Wandel. Heute gibt es nur noch eine Familie, die vom landwirtschaftlichen Vollerwerb lebt. ​Ein Meilenstein in der Entwicklung Niederalteichs war die Dorferneuerung (Abschluss 1986), es entstand ein lebens- und liebenswertes Niederalteich. Mit dem Umbau des BürgerhausBürgerhauses (früher Sommerhaus der Äbte), den Neubau des Rathauses und der Eröffnung des Jugendhauses, vormals Armenhaus der Gemeinde, fand der Dorferneuerungsprozess seinen vorläufigen Abschluss. In die selbe Zeit fällt die Restaurierung der Basilika und die Weihe der Byzantinischen Kirche. Tradition und Vergangenheit, Zukunft und Innovation, beides fügt sich in Niederalteich bestens zusammen. Der historische Rundweg führt den Besucher zu den guterhaltenen historischen Wohnhäuser, Hofstellen und Kapellen. Im Ortskern erhebt sich ein futuristisch anmutender Glasbau, das Flugzeugmuseum „Gerhard Neumann“, einmalig in Niederbayern.

Unser Dorf liegt, sozusagen, an zwei sehr verschiedenen Strömen:

  • Donauan der Donau, dem längsten Strom Europas. Sie war in geschichtlichen Zeiten eine der bedeutendsten Ost-West-Verbindungen.
  • Heute übernimmt die Autobahn A3 diese Funktion und verbindet unsere Region mit dem Südosten Europas.
  • Nicht weit entfernt, in Plattling (20 km) verläuft die europäische Ost-West-Verbindung der Bundesbahn,
  • der Flughafen München liegt eine gute Autostunde entfernt.

Verkehrstechnisch bestens angebunden liegt Niederalteich in einer landschaftlichen und geografischen Nische. Ein Netz von Wanderwegen durchzieht die Ebenen des Stromlandes und die sanfte Hügellandschaft des Vilstales auf der einen, und die Vorberge des Bayer. Waldes auf der andere Seite.

Zwei Pilgerwege,

  • der Gunthersteig führt ins Böhmische zum Grab des Hl. Gunther nach Prag,
  • die ViaNova, der Europäische Pilgerweg ist dem Hl. Wolfgang gewidmet und führt von Salzkammergut (OÖ) an Niederalteich vorbei nach Regensburg.

Fähre001Mit der Fähre „Altaha“ kann der Besucher übersetzen auf das andere Donauufer. Besonders gerne wird von den Radfahrern, die den Donauradweg herunterkommen diese Überfahrt genutzt. Natur- und Vogelschutzgebiete auf beiden Seiten des Flusses laden ein zur Erholung und Ruhe. Fischer genießen an den Weihern die Stille der Landschaft. Stille, ein inneres, heute seltenes Erlebnis, Stille ist ein besonderes Prädikat unserer Landschaft. Das macht den Charme Niederalteichs aus, abgelegen vom großem Lärm unserer Tage ist es ein Zentrum der Ruhe. Niederalteich ist seit Jahrhunderten, so auch heute noch, ein Ort der Kraft.

  • Die Gesamtfläche der Gemeinde umfasst 10 km²
  • Niederalteich ist ein kompakter Ort mit derzeit 1939 Einwohnern mit Haupt- und Nebenwohnsitz (Stand 03/2014)
  • Die örtliche Infrastruktur, Wasserversorgung, Abwasser sind flächendeckend ausgebaut.
  • Viele Straßen besitzen Gasanschluss.
  • Dem hohen, ökologischen Bewusstsein der Niederalteicher ist es zu verdanken, dass hier der 1. Wertstoffhof des Landkreises errichtet wurde.

Bei der Gebietsreform in den 70 Jahren gab es so manche voreiligen Beschlüsse. Niederalteich wurde in eine Verwaltungsgemeinschaft mit Hengersberg zusammengeführt. 1986 konnte diese Entscheidung revidiert werden und Niederalteich ist seit dieser Zeit wieder eine selbständige Verwaltungseinheit, was es seit der Säkularisation war (1810 erste Gemeindevorsteher). Der Ausbau der Infrastruktur wurde in Niederalteich schon früh begonnen und abgeschlossen.

Niederalteicher Nachrichten Logo Niederalteich ist ein aufgeschlossenes, modernes Wohndorf. Vielfältiges kulturelles und gesellschaftliches Leben bestimmen das Alltagsgeschehen und geben dem Ort eine besondere Wohnqualität. Als hervorragendes Beispiel bürgerschaftlichen Engagements, kann man ohne die vielfältigen Vereinstätigkeiten hinten anzustellen, die Niederalteicher Nachrichten nennen. Ein 20-köpfiges Redaktionsteam bringt zusammen mit der Gemeinde (Herausgeber) 5x im Jahr ein ca. 50-seitiges Nachrichtenblatt heraus. Für die interne Kommunikation im Dorf, ein sehr wichtiger und wertvoller Beitrag. Insgesamt bestehen in Niederalteich ca. 40 Vereine, Gruppierungen, Verbände und Einrichtungen. Ein reichhaltiges Angebot sich einzubringen, mitzumachen und sich ins Dorfleben zu integrieren. Seit 2004 ist Niederalteich Mitgliedsgemeinde im Klimabündnis.

BasilikaEine Besonderheit ist noch hervorzuheben:

  • Neben den katholische Gottesdiensten gibt es zusätzlich die Gottesdienste im byzantinischen Ritus.
  • Die Abtei verwirklichte in den 30-er Jahren das Anliegen und den Wunsch Pius des XI. den Dialog mit den Ostkirchen aufzunehmen um die ökumenische Arbeit zu stärken.
  • Diesem Ziel dient ebenso das für diesen Zweck gegründete Ökumenische Institut der Abtei.

An Einkaufsmöglichkeiten fehlt es nicht...

  • 1 Bäckerei,
  • 1 Metzgerei,
  • Biogärtnerei, 
  • Geschenkladen,
  • ein Edekamarkt,
  • Angelbedarf,
  • 2 Banken (Raiffeisenbank und Sparkasse)

 runden das Angebot für den täglichen Bedarf der Bürger ab.

Für die zahlreichen Gäste die zu uns kommen, stehen als Übernachtungsmöglichkeiten verschiedene Pensionen zur Verfügung. Für eine gemütliche Einkehr gibt es das GasthausKlosterhof Niederalteich und den Biergarten "Zum rettenden Ufer". Niederalteich ist ein gastliches Dorf, das sich über jeden Besucher freut und Ihn gerne aufnimmt.

 

Bildergalerie